Effiziente Planungsprozesse mit intelligenter Spracherkennung

Römergarten Residenzen setzen auch bei Neueröffnung auf DM EDV

Die Römergarten Residenzen GmbH mit Sitz in Schifferstadt betreiben 13 Seniorenresidenzen in Rheinland-Pfalz, Hessen und Baden-Württemberg. In allen Häusern kommen Softwarelösungen des Spezialanbieters DM EDV aus Garrel zum Einsatz – jetzt auch erstmals mit intelligenter Spracherkennung. Das Instrument spart Zeit, hat eine hohe Trefferquote und ist bereits nach kurzem Test bei allen Mitarbeitern akzeptiert. Daher wird es in der neu eröffneten Residenz Westhofen zur Anwendung kommen.

Bewohner sollen sich zu Hause fühlen
Ohne eine EDV gestützte Pflegedokumentation wäre es heutzutage kaum möglich, die täglichen Aufgaben in einer Pflegeeinrichtung zu meistern. „Mit unserer Pflegedokumentation, die für die volle Transparenz unserer Leistungen sorgt, sind wir für alle Herausforderungen bestens ausgerüstet“, betont Geritt Gill, der Pflegedienstleiter der Römergarten Residenz, Haus Andreas in Bingen. Auch auf Basis dieser Instrumente ist es möglich, die im Leitbild verankerten Werte Menschlichkeit, Individualität, Vertrautheit und Qualität mit Leben zu füllen. „Dies ist aber auch eine elementare Voraussetzung – denn immerhin sollen sich die Bewohner bei uns zu Hause fühlen“, ergänzt Andres Kupfer, der Residenzleiter in Bingen.

Reduzierung des Verwaltungs-Aufwands
Um diese Werte im Pflegealltag zu leben, werden in der neu eröffneten Residenz Westhofen die DM EDV Programme DM DOKU 7 und das Dienstplanprogramm PPlus implementiert. DM DOKU 7 wird für die Pflegeplanungs- und Dokumentations-Prozesse eingesetzt und sorgt für eine deutliche Reduzierung des Verwaltungs-Aufwands. Durch das Dienstplanprogramm PPlus werden die Prozesse in der Personalverwaltung erleichtert, etwa bei der Gestaltung der Dienstpläne: Dienstpläne erstellen, Überstunden abbauen, Urlaubsplanung durchführen, Krankheits- und Abwesenheitsquoten abfragen; diese Prozesse lassen sich damit sicher aus einer Hand steuern. „So gewinnt die Qualität unserer gesamten Pflegeleistungen, weil sich die Personaleinsätze viel exakter am Bedarf ausrichten lassen“, erläutert Geritt Gill.

Einfacher Erfahrungsaustausch
Die Lösungen unterstützen die einrichtungsinternen Arbeitsprozesse aber auch dadurch, dass in allen Römergarten Residenzen dieselbe Software zum Einsatz kommt. Dies sorgt für Synergien, gerade wenn neue Einrichtungen eröffnet werden. „Immerhin haben wir im Jahr 2017 in kurzer Abfolge vier neue Häuser eröffnet“, argumentiert Andreas Kupfer. Da alle auf derselben Plattform agieren, können viel einfacher Informationen und Erfahrungen ausgetauscht werden. Auf diese Weise entsteht auch ein Stück gemeinsamer Unternehmenskultur. Aber auch bei Online-Schulungen sind die Teilnehmer und Moderatoren nach kurzer Zeit auf einem Stand. Dies schafft Kollegialität und Selbstvertrauen.

Einsatz intelligenter Spracherkennung
Bei der Pflegedokumentation nach Strukturmodell (SIS) setzen die Residenzen jetzt auf ein Tool mit intelligenter Spracherkennung. Momentan ist das Instrument noch zur Erprobung im Einsatz. Bereits jetzt ist es jedoch voll akzeptiert und fest eingeplant. „Es ist faszinierend, mit welcher Genauigkeit und Geschwindigkeit man mit der Spracherkennung arbeiten kann. Und auch die Lernfortschritte des Systems sind enorm“, freut sich Andres Kupfer. Die Software basiert auf der sogenannten Deep-Learning-Technik. Sie passt sich der Stimme und den Umgebungsveränderungen fortlaufend an und lernt – bereits während des Diktats.

Konzentration auf die Pflege
Der Zeitgewinn ist noch nicht exakt zu beziffern, zumal das Programm noch weitere Funktionen bereithält. Aber es spart bereits jetzt sehr viel Zeit, Stress und Mühe. Dadurch können wir uns viel mehr auf unsere eigentlichen Aufgaben konzentrieren. Das gesamte Dokumentationswesen und auch der Pflegeprozess erfahren mit der intelligenten Spracherkennung auf jeden Fall einen Quantensprung. Und so dient diese Technik letztlich den im Leitbild verankerten
Werten der Menschlichkeit, Individualität, Vertrautheit und Qualität.